Bei der Frage, welche Kuhrasse eingesetzt wird, fiel die Entscheidung sehr schnell auf Fleckviehkühe.
Diese Rasse ist eine 2-Nutzungsrasse, zum einen dienen die Kühe zur Milchgewinnung, während sich die Bullen
sehr gut zur Mast eignen.
Fleckviehkühe geben im Durchschnitt weniger Milch als reine Milchrassen, allerdings mit sehr guten Inhaltsstoffen
und darauf kommt es bei der Herstellung von Käse in erster Linie an.
Vor einigen Jahren kamen dann noch einige Braunviehkühe dazu. Zur Arterhaltung melken wir noch einige
Gelbviehkühe welche auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Haustierrassen stehen.
Alle Rassen werden durch künstliche Besamung in Reinzucht gezüchtet.
Wir behalten alle weiblichen Kälber, die Bullenkälber werden an einen benachbarten Mastbetrieb verkauft.
Menü